Rheinischer Bohnapfel

  • Name: Rheinischer Bohnapfel
  • Synonyme: Bohnapfel, Großer Rheinischer Bohnapfel, Weißer Bohnapfel
  • Entstehung und Herkunft: um 1760 am Niederrhein entdeckt, bereits 1797 von Sickler beschrieben
  • Verwendung: hervorragender Wirtschaftsapfel, Dörren, Kompott, Keltern, Brennen
  • Standort: keine besonderen Ansprüche an Boden und Klima
  • Baum: starker, gesunder Wuchs, die Bäume können sehr alt werden, Ertrag setzt spät ein
  • Blüte: die triploide Sorte blüht mittelfrüh und lang anhaltend
  • Frucht: klein bis mittelgroß, Fruchtfleisch grünlich-weiß, fest, anfangs derb- saftig, säuerlich
  • Reife: baumreif Mitte Oktober bis Anfang November, haltbar bis Mai- Juni
  • Beurteilung: gute Sorte für die Verwertung als Aromaträger, robust, allerdings stark alternierend, gute Streuobstsorte


Auf diesen Flächen kommt diese Sorte vor:
Apfel: Grosser Rheinischer Bohnapfel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.