Roter Eiser

  • Name: Roter Eiser
  • Synonyme: Roter Krieger, Paradiesapfel, Eisenapfel, Schornsteinfeger, "Roter drei Jahre dauernder Streifling" u.a.
  • Entstehung und Herkunft: soll schon im 16. Jh. um Bamberg und Nürnberg angebaut worden sein
  • Verwendung: Wirtschaftsapfel, Backen, Dörren, Keltern
  • Standort: keine Ansprüche an Boden und Klima, auch für raue Höhenlagen geeignet
  • Baum: kräftiger Wuchs, breite Krone, robust
  • Blüte: spät, lange anhaltend, nicht empfindlich, guter Pollenspender
  • Frucht: mittelgroß bis groß, Fleisch grünlich-weiß, fest, mäßig saftig, vorherrschend süßlich
  • Reife: pflückreif Mitte bis Ende Oktober, genussreif Dezember bis Mai
  • Beurteilung: robuster Baum, Wirtschaftsapfel, urgesund, für Streuobstwiesen gut geeigenet


Auf diesen Flächen kommt diese Sorte vor:
Apfel: Roter Eiserapfel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.