Gelber Richard

  • Name: Gelber Richard
  • Synonyme: ,Körchower Grand Richard, Hagenower Grand Richard, Eutiner Gelber Richard, Grand Richard Richard Jaune, Stintenburger (Oberdieck) u.a.
  • Entstehung und Herkunft: sehr alte Sorte, die wahrscheinlich in Norddeutschland entstanden ist, wurde um 1800 von Pastor Kliefoth wieder entdeckt
  • Verwendung: edler Tafelapfel, Wirtschaft
  • Standort: verlangt guten Boden in warmer, geschützter Lage, vor allem trockene Standorte meiden, braucht hohe Luftfeuchtigkeit
  • Baum: Wachstum eher schwach bis mittelstark, anfällig für Mehltau, Schorf, Krebs und Spitzendürre
  • Blüte: mittelfrüh, lange anhaltend, etwas witterungempfindlich
  • Frucht: Frucht mittelgroß, kegelförmig, gerippt, zartes weißes Fruchtfleisch, saftig, ausgezeichnetes Aroma
  • Reife: Anfang bis Mitte Oktober, im kühlen Naturlager ca. 4 Monate haltbar
  • Beurteilung: anspruchsvolle Sorte für den Liebhaber, hoher Pflegebedarf, eher für günstige Lagen in Norddeutschland (Küstenklima)


Auf diesen Flächen kommt diese Sorte vor:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.