Ulmer Butterbirne

  • Name: Ulmer Butterbirne
  • Synonyme: Albeckerin, Albecker Steigbirne
  • Entstehung und Herkunft: Lokalsorte aus der Gegend um Ulm
  • Verwendung: gute Tafel- und Wirtschaftsbirne
  • Standort: stellt hohe Ansprüche an den Boden, verträgt aber noch raue Lagen
  • Baum: der Baum wächst kräftig mit hochgebauten Kronen
  • Blüte: Blüte unempfindlich, guter Pollenspender
  • Frucht: gute Tafel- und Wirtschaftsbirne, Fruchtfleisch gelblichweiß, saftig, schmelzend, angnehm gewürzt und süß
  • Reife: Reifezeit ab Mitte Oktober, ca. 2 Wochen haltbar
  • Beurteilung: Interessante Sorte für die Obstwiese


Auf diesen Flächen kommt diese Sorte vor:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.